Installation

Kassandra Becker inszeniert räumliche Bilder. Als zentrales Motiv dient die Figur. Dabei verschränkt und kombiniert sie mehrere Medien zu Installationen. Mit selbst entworfenen Tapeten der Skulpturen arrangiert sie szenische Dioramen.

Das  Prinzip des barocken Gesamtkunstwerks spielt für die Künstlerin eine inspirierende Rolle.